Julia Horvath wurde in Salzburg geboren und wuchs in Kalifornien auf.

Einem Millionenpublikum wurde sie als Dana Castellhoff in der ZDF TV-Serie "Alisa - Folge deinem Herzen" sowie dem Nachfolgeformat "Hanna" bekannt. Im Kino sah man sie in "Joe und Max" mit Til Schweiger, "Until Death" mit Jean Claude van Damme, "Shortcut to Hollywood" mit Markus Mittermeier und in dem Horror Thriller "Bela Kiss“.

Am Theater an der Wien absolvierte sie eine Musicalausbildung und spielte danach Hauptrollen z.B. in "Rocky Horror Show", "Grease", „Im Weißen Rössl“ und "Keep Cool" mit Marco Rima. Es folgte ein dreijähriges Schauspielstipendium am William Esper Studio New York.  Zu ihren wichtigsten Bühnenrollen gehören  Ophelia in „Hamlet“, Paulina in „Der Tod und das Mädchen“, Prinzessin Catherine in „Shakespeares Rosenkriege“, Johanna Dagelsi in „Mondscheintarif“, sowie die weibliche Hauptrolle bei den Störtebeker Festspielen auf Rügen von 2004-2006 und 2012.

Im Deutschen TV kennt man sie außerdem aus den Serien "Hallo Robbie", "Klinik am Alex", "Kommissar Rex", "Der Winzerkönig" und "Die Anstalt" sowie den Spielfilmen „Der Tote im Eis“ und „Love Letters-Liebe per Nachnahme“.

Julia ist durch ihre zweisprachige Herkunft als deutsche und englische Sprecherin /Moderatorin in TV und Rundfunk tätig. Mit ihrem musikalischen Programmen z.B. „Marlene Unplugged“ ist sie im deutschsprachigen Raum unterwegs.

www.filmmakers.de 

Komplette Vita >>

Demo-Video >>